Unternehmen
Unternehmen | 31.08.2011

Lehrlingsausflug 2011

 

Am Morgen früh um sieben Uhr ging der Spass auch schon los. Wir trafen uns in Stans am Bahnhof, um gemeinsam die zweieinhalbstündige Reise in Richtung Graubünden anzutreten. Auf einigen Umwegen fuhren wir mit dem Auto nach Reichenau.

Dort angekommen, überforderten wir mit unserem «Znüni» das Servicepersonal des einzigen Restaurants im Dorf. Mit dem Zug begaben wir uns danach circa eine halbe Stunde lang auf Kurs Richtung Ilanz. Am Bahnhof wurden wir von einem Bus abgeholt, mit dem wir die Strecke zum Materialdepot bewältigten.

Die richtigen Neoprenanzüge, Helme, Schuhe, ein Paddel und alle wichtigen Instruktionen erhielten wir dort. Als alle die geeignete Ausrüstung hatten, ging es nach einem flüchtigen Gruppenfoto endlich los. Wir wasserten unsere Boote im Vorderrhein, der auch als Grand Canyon der Schweiz bezeichnet wird. Mit drei anderen Gruppen paddelten wir dann eine Stunde durch Stromschnellen und kollidierten ab und zu mit einem im Weg stehenden Stein.

 

Nach dieser Anstrengung wendeten wir uns hungrig dem gemütlichen Teil des Ausflugs zu. Bei einer idyllischen Grillstelle, etwa auf halber Strecke, wurde ein ansprechendes BBQ-Buffet für uns angerichtet.

Anschliessend beendeten wir unsere kleine Reise mit der Bootsfahrt nach Reichenau. Nach Abgabe aller Ausrüstung brausten wir mit dem Auto müde wieder in Richtung  Nidwalden. Das war er dann auch schon wieder, der Lehrlingsausflug. Ein gelungener Tag. 

 

Elia Thoma, Printmedienverarbeiter im 4. Lehrjahr

Andrea Bucher, Polygrafin im 4. Lehrjahr

Weitere bilder